Geburtshilfe und Schwangerschaft 

Morgendliche Übelkeit

TCM AITI – Traditionelle Chinesische Medizin in Winterthur

Wie TCM AITI bei Morgendliche Übelkeit helfen kann

Für die Schwangere bieten wir Akupuktur und Tuina-Massage an. Ein Ohr-Pflaster verstärkt die Magenenergie gegen Schwangerschafts-Übelkeit und steigert das Wohlbefinden.

In den ersten Monaten der Schwangerschaft können einige Medikamente und Substanzen schädlich sein. Daher ist die Praxis der chinesischen Medizin eine gute Alternative, um das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mutter zu unterstützen. Zur Anwendung kommt hier die Akupunktur – sie ist eine der besten Ressourcen für Mutter und Kind während der Schwangerschaft.

Akupunktur wird empfohlen, um einige Beschwerden während der Schwangerschaft zu lindern, und findet starke Anwendung bei Schwangerschaftsübelkeit, Schwellungen, arterieller Hypertonie (DHEG), Kopfschmerzen, Migräne und Kreuzschmerzen und hilft bei der Kontrolle von Krankheiten wie Diabetes und Hypothyreose .

Enjôo Matinal

In der Zeit nach der Geburt ist Akupunktur auch wirksam bei Hypogalaktie, also wenn die Mutter nicht genügend Milch produziert.

Leidet die Mutter an einer Krankheit aufgrund von Schmerzen oder Emotionen, so können diese Empfindungen auf das Baby übertragen werden. Mit Hilfe der Akupunktur wird auch für das Wohlbefinden des Fötus gesorgt.

Erlangt die Mutter durch TCM mehr Wohlbefinden, so wirkt sich dies auch positiv auf das Baby aus. TCM wirkt also unterstützend auf die Mutter-Fötus-Beziehung.