Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

TCM AITI – Traditionelle Chinesische Medizin in Winterthur

Was ist die Traditionelle Chinesische Medizin TCM?

Die traditionelle chinesische Medizin ist ein Medizinsystem, das zum Teil auf der Vorstellung beruht, dass eine Energie, genannt Qi (sprich «Tschi»), entlang von Bahnen im Körper fliesst, die Meridiane genannt werden. Wenn der Fluss des Qi entlang dieser Meridiane blockiert oder unausgeglichen ist, können nach diesem Verständnis Krankheiten auftreten. In China praktizieren Ärzte die traditionelle chinesische Medizin schon seit Tausenden von Jahren, und sie wird auch in vielen westlichen Ländern immer beliebter.

Es wird angenommen, dass die Ursachen für ein Qi-Ungleichgewicht folgende sind:

  • Äussere Kräfte, wie Wind, Kälte oder Hitze.
  • Innere Kräfte, wie z. B. Emotionen wie Freude, Wut oder Angst.
  • Lebensstil-Faktoren, wie schlechte Ernährung, zu wenig Schlaf oder zu viel Alkohol.

Ein weiteres wichtiges Konzept in der traditionellen chinesischen Medizin ist das Konzept von Yin und Yang. Nach diesem Ansatz bestehen alle Dinge, auch der Körper, aus gegensätzlichen Kräften, die Yin und Yang genannt werden. Die Gesundheit hängt vom Gleichgewicht dieser Kräfte ab. Die traditionelle chinesische Medizin konzentriert sich auf die Aufrechterhaltung des Yin-Yang-Gleichgewichts, um die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen.

Ärzte der traditionellen chinesischen Medizin betrachten das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele, um festzustellen, wie man das Qi, das Yin-Yang-Gleichgewicht und die Gesundheit wiederherstellen kann.

Probleme der inneren Organe sind durch die TCM-Diagnose von TCM AITI in Winterthur von aussen sichtbar

Wir erkennen Krankheiten, bevor sie ausbrechen

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) stellt den Menschen als Ganzes in den Mittelpunkt der Behandlung und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers. Lebensstil, Ernährung und psychisches Wohlbefinden sind wesentliche Faktoren, die in die Diagnose und Behandlung der Traditionellen Chinesischen Medizin miteinfliessen. 

Die TCM kann bei verschiedensten Beschwerden und Krankheitsbildern des menschlichen Organismus sinnvoll eingesetzt werden. Statt der reinen Behandlung von Symptomen, setzt die TCM stets an den Wurzeln von Krankheit an. Diese sind oft in einem Ungleichgewicht des Organismus und der Lebensenergie Qi zu finden.

Die Probleme der inneren Organe sind für TCM-Experten bereits seit 2000 Jahren von aussen sichtbar. Die effiziente Diagnose erfolgt durch die Analyse des Zungenbelags, Gesichtsverkrampfungen, Augen, Hauterscheinungen und weiteren Methoden, die sich in der über 2000-jährigen Tradition der Chinesischen Medizin überliefert.

Beschwerden wie Hochblutdruck, Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Problemen und viele weitere manifestieren sich anfänglich durch sehr kleine Anzeichen und fangen meist unproblematisch und unscheinbar an, bis sie sich allmählich im Verlauf von 10 bis 15 Jahren zu schwierigen Krankheiten entwickeln. Durch die TCM Analyse von TCM AITI werden Krankheiten erkannt, bevor sie ausbrechen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kann in verschiedensten Krankheitsstadien als alleinige oder als ergänzende Therapie eingesetzt werden.